WAECO Slider 2

WAECO logo coloured

Spezialist für Mobile Technik

Von der perfekten Idee zum Weltunternehmen

WAECO image signet

1974 war ein sehr bewegtes Jahr: Deutschland holt zum zweiten Mal den Fußball-Weltmeistertitel und der Watergate-Skandal lässt den US-Präsidenten Richard Nixon stürzen. Nicht besser ergeht es Bundeskanzler Willy Brandt, der im Zuge der Guillaume-Affäre seinen Hut nehmen muss. Während sich ABBA mit dem Superhit “Waterloo” in der Musikgeschichte unsterblich macht, besetzen türkische Truppen den Norden Zyperns und der erste programmierbare Taschenrechner erblickt das Licht der Welt – ebenso wie die Flensburger Verkehrssünder-Kartei.

Durch die Flut der Ereignisse beinahe überlagert, entzog sich eine echte technische Revolution, ohne die die aktive Freizeitgestaltung von heute kaum denkbar wäre, (noch) den Blicken der Weltöffentlichkeit: Aufgrund der zu Beginn der 70er Jahre noch nicht existierenden Möglichkeit, Lebensmittel an Bord von Segel- oder Motoryachten über längere Zeit effektiv zu kühlen und somit vor dem Verderben zu bewahren, entwickelten die Brüder Theodor und Peter Wähning kurzerhand den ersten Kühlschrank für Batteriebetrieb. Eine perfekte Idee – und zugleich die Geburtsstunde der WAECO International GmbH.

 

Die Geschichte von WAECO

WAECO image

Der Auftakt: Die Mobile Kühlung

Die Lösung des Problems einer fehlenden mobilen Einsatzmöglichkeit von Kühlschränken lag für die beiden Unternehmensgründer auf der Hand: Sie konstruierten ein Modell mit einem hermetisch geschlossenen Kühlkreislauf, das von einem Kompressor angetrieben und über eine Batterie mit Strom versorgt wurde. Damals noch eine Sensation – heute fast schon eine Selbstverständlichkeit für die mobile Gesellschaft. Denn der Erfindergeist der Wähning-Brüder legte zugleich den Grundstein für die weltweit vielfältigste Produktpalette von Kühlgeräten für sämtliche vorstellbaren Einsatzbereiche – privat und professionell.

Die nunmehr 40 Jahre währende Kompetenz des Unternehmens setzt immer wieder aufs Neue Maßstäbe in Qualität und Funktionalität: vom kultigen Designer-Mini-Kühlschrank über mobile Weinkühler und das leistungsstärkste Kühlboxen-Programm für alle Arten der Energieversorgung bis hin zu den legendären Kompressor-Kühlschränke- und Kühlaggregate-Serien. Diese Vielfalt und Qualität gepaart mit einem breiten Serviceangebot begründen das hohe Ansehen des Unternehmens nicht nur beim Endverbraucher, sondern auch bei namhaften Herstellern von Pkw, Lkw, Reisemobilen oder Yachten, die WAECO als Lieferant für die Serien- und Spezialfertigung schätzen.

> weiter …

WAECO Image 2

Die Entwicklung: Vom Zwei-Mann-Betrieb zum “global player”

Mit ihrem unermüdlichen Einsatz verhalfen die Wähning-Brüder ihrem Unternehmen zu einem an Rasanz kaum zu überbietenden Wachstum. Neue Produktbereiche kamen beinahe jährlich hinzu und schlossen die aus der Sicht von Theodor und Peter Wähning noch bestehenden Lücken. Parallel und abgestimmt auf das Angebot der Mobilen Kühlgeräte entwickelten die beiden Pioniere ein breites Programm von Elektronik-Zubehör, das einen sparsamen Umgang mit dem begrenzten Batterie-Strom möglich machte.

Darüber hinaus erschien dem Unternehmen der Schritt von der Mobilen Kühlung zur Mobilen Küche nicht weit. So schnitten sie Mikrowellen, Kaffeemaschinen oder Wasserkocher auf die besonderen Erfordernisse des mobilen Einsatzes zu und ließen es dem Reisenden an nichts mehr fehlen. Im Jahr 1981 ging WAECO zudem eine Partnerschaft mit dem italienischen Fahrzeug-Klimaanlagen-Hersteller DIAVIA ein. Denn bei der Klimatisierung eines Fahrzeugs geht es ebenso darum, Kälte zu erzeugen und mobil zu machen.

Aus der Kooperation entstand ein flächendeckendes Netz von Einbaubetrieben (den AirConPartnern), die das Unternehmen zur Nummer 1 auf dem Nachrüstmarkt für Klimaanlagen in Europa machten. Auch auf diesem Gebiet zählt für WAECO vor allem die Kompetenz: In regelmäßigen Schulungen gibt das Unternehmen sein Know-how an die Partnerwerkstätten weiter und stellt mit seinem Großhandels- und Logistiknetz kürzestmögliche Lieferzeiten für Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien sicher.

Durch die Klima-Nachrüstung fiel der Blick des Unternehmens auch auf weitere Ausstattungslücken von Kraftfahrzeugen, für die es effektives Sicherheits- und Komfortzubehör speziell zur Nachrüstung für jedermann konzipierte. Daraus hervorgegangen ist eine weitere Marktführerschaft in Europa: Bei Rückfahrvideosystemen für sämtliche Einsätze geht inzwischen kein Weg an WAECO Produkten vorbei.

Unabhängig von der Entwicklung seiner Produktsparten erkannte WAECO schon sehr früh die Notwendigkeit einer Internationalisierung des Unternehmens. Dem liberalisierten europäischen Markt begegneten die WAECOrianer von Anfang an offensiv.

In gleichem Maße setzte das Unternehmen die globale Expansion konsequent um. WAECO-Töchter in Australien sowie im Mittleren und Fernen Osten garantieren, dass die Produkte des Hauses auf allen Kontinenten für Komfort und Sicherheit sorgen. Durch diese Nähe zu den einzelnen kontinentalen Märkten konnte WAECO schnell und individuell auf die Wünsche seiner Kunden reagieren.

> weiter …

WAECO Emsdetten

WAECO Emsdetten

Der Ausblick: Freude am Fortschritt

Auch nach 40 Jahren lässt sein Innovationsdrang das Unternehmen nicht ruhen: Beständig auf der Suche nach Optimierungen des Bestehenden und vollkommen neuen Lösungen für die mobile Gesellschaft, setzen die WAECO Ingenieure anhand modernster eigener Forschungsmethoden stets neue Ideen in die Tat um.

Seit dem 1. März 2007 trägt dazu auch der Schulterschluss zweier starker Partner bei: Denn an diesem Tag verkauften die WAECO Gesellschafter Ruth, Peter und Theodor Wähning sämtliche Unternehmensanteile an die Dometic Deutschland GmbH. „Der wesentliche Grund für den Zusammenschluss liegt darin, unser Wachstum fortzusetzen und ein Gesamtunternehmen zu kreieren, das auf Weltniveau als Komplettanbieter von Komfortgeräten für den Freizeitbereich und alle Arten von Fahrzeugen sowie Booten agieren kann“, erklärt dazu Joachim Kinscher, Geschäftsführer der Dometic WAECO International GmbH und President of EMEA. Märkte, Produkte und Länderschwerpunkte ergänzen sich perfekt. Nachfolgeregelung und Generationswechsel – ansonsten häufig kritische Themen in einem Familienunternehmen – sind damit für WAECO abgehakt. Es geht mit Volldampf weiter in die Zukunft.“

Dometic ist seit langem weltweit führender Hersteller von Absorptionskühlschränken, Kochgeräten, Fenstern, Türen, Sanitäranlagen sowie von Komfortgeräten und beliefert die Hersteller von Wohnwagen, Reisemobilen und Freizeitbooten. Das Unternehmen produziert außerdem spezielle Kühlanlagen und andere Produkte für das Gesundheitswesen und das Gastgewerbe.

Dometic wurde im Jahr 2001 als selbstständige Gruppe aus der Electrolux Leisure Appliances heraus gegründet. Die Dometic Gruppe vertreibt ihre Produkte in über 100 Ländern.

Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für Dometic WAECO Produkte, haben aber noch Fragen? Oder Sie brauchen Rat zu einem gerade erworbenen Artikel? Dann kontaktieren Sie uns! Freude und Komfort für mobile Menschen ist unsere Philosophie – und all dies beginnt mit dem Kauf eines Dometic WAECO Produkts.

Kontakt – Endkunden

Tel.: +49 (0)25 72 / 879–195
Fax: +49 (0)25 72 / 879–322
E-Mail: ev@dometic-waeco.de

Kontakt – Sonderfahrzeuge & Fahrzeugbau, LKW

Tel.: +49 (0)25 72 / 879–194
Fax: +49 (0)25 72 / 879-506
E-Mail: vbft@dometic-waeco.de

Kontakt – Caravan, Yacht & Boot & Einzelhandel

Tel.: +49 (0)25 72 / 879–192
Fax: +49 (0)25 72 / 879–344
E-Mail: vbb@dometic-waeco.de

Kontakt – Automobil (Pkw & Van)

Tel.: +49 (0)25 72 / 879–199
Fax: +49 (0)25 72 / 879–390
E-Mail: vba@dometic-waeco.de